Lehrreiche Aufgaben und Arbeitsbereiche

In der vierten Woche, habe ich einige Ausflüge mit dem Fahrrad gemacht. An einem sonnigen Abend fuhr ich mit dem Fahrrad in das kleine Dorf namens Blockhaus. Ich besichtigte die alte Skischanze von Eckenhagen. Des Weiteren konnte ich auf einer Sitzmöglichkeit den wunderschönen Panoramaausblick mit wunderschöner Landschaft geniessen. Die Radtour war sehr schön, jedoch fing es auf dem Nachhauseweg an zu regnen. Dies war dann nicht sehr angenehm. Am Dienstag in dieser Woche hatte ich einen Videokonferenztermin mit Frau Bärlocher und Herrn Dudli. Anfangs hatte ich meine PowerPoint Präsentation über die vergangenen Wochen präsentiert. Hier konnte ich mit Erklärungen und Bildern veranschaulichen, was ich bis zu dem Zeitpunkt schon alles erleben durfte. Im Anschluss konnten wir uns unterhalten und ein tolles Gespräch führen. Nach diesem Ereignis ging ich wieder meinen Tätigkeiten in der Kommissionierung nach.

Am zweitletzten Wochenende, das ich hier in Deutschland sein durfte, fuhr ich am Samstag mit dem Fahrrad in das 20 km entfernte Wiehl. Ich besuchte die Erzquell Brauerei. Wie so oft in der Zeit in Reichshof hat es am Sonntag überwiegend geregnet. Ich habe an diesem Tag viel Unterrichtsstoff aus der Berufsschule nachgearbeitet und im Anschluss einen kleinen Spaziergang machen können.  

In der zweitletzten Wochen durfte ich einen neuen Aufgabenbereich bei Bühler Bindler kennenlernen. Der Bereich war mir jedoch nicht ganz fremd. Ich wurde für drei Tage im Wareneingang eingeteilt. Ich werde in dieser Abteilung mein Können nur für drei Tage unter Beweis stellen, da die Tätigkeiten und Abläufe nahezu identisch zur Schweiz sind.

  • Die Pakete, Paletten oder andere Gebinde werden entgegengenommen.
  • Als zweiter Schritt werden die Gebinde ausgepackt, das Packstück entnommen und auf seine Vollständigkeit geprüft.
  • Wenn die vorherigen genannten Schritte erledigt wurden, muss man die Güter noch einbuchen, das Etikett auf das Material kleben und auf den richtigen Wagen legen.
  • Entweder geht das Material in die Qualitätsprüfung, in die Kommissionierung oder in das Lager.

Am Donnerstag konnte ich einem Mitarbeiter aus der Qualitätskontrolle bei einigen Aufgaben zusehen und einige Messungen und Aufgaben für ihn übernehmen. Dies hat mir sehr viel Freude bereitet und ich konnte neue Eindrücke sammeln. Am Letzten Wochenende vor meiner Abreise in die Heimat, war ich sehr lange spazieren. An diesem Wochenende war das Wetter sehr schön und ich konnte am Abend sogar auf der Terrasse zu Abendessen.

Kommentar hinterlassen:

Ihr Kommentar muss von den Lernenden freigegeben werden, bevor dieser erscheint. Erforderliche Felder sind mit * markiert.